Marcel Wehn bei Facebook Marcel Wehn bei LinkedIn Marcel Wehn bei Twitter Marcel Wehn bei YouTube

100 JAHRE UFA - Der Jubiläumstrailer

Immersive Filmshow, aufgeführt im Palais am Funkturm, HD, 8min, D 2017

Zur 100 Jahre UFA Anniversary Night kamen rund 450 geladene Gäste in das Palais am Funkturm – unter ihnen Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und viele Stars der Film- und Medienwelt. Marcel Wehn erarbeitete im Auftrag von TRIAD Berlin den immersiv auf riesigen Monitoren ausgestrahlten "100 Jahre UFA Film"- ein Jahrhundert wechselhafter Filmgeschichte.

Daten    Crew    Inhalt    Film   


Daten

Herstellungsland:Deutschland
Premiere:15. September 2017 in der Ehrenhalle im Palais am Funkturm
Länge:8m
Format:3x HD, 16:9, 16 Kanal Sound, Lichtshow
Produktion:Triad Projektgesellschaft mbH > https://www.tria...
Auftraggeber:UFA GmbH, Wolfgang Bauer, Nico Hofmann http://www.ufa.d...





Crew:

Agentur:Triad Projektgesellschaft mbH
Produktionsleitung:Alexander Bartneck, Jana Pausinger
Regie, Konzept:Marcel Wehn
Schnitt:Christoph Strothjohann, Cristian Straub, Philipp Hahn, Cornelis Harder
Schnitt-Assistenz:Moritz Peter Förster
Musik/Soundtrack:Robert Wolf (u.a.)
Sounddesign & Mischung:Oskar Berngruber, Kai Dann
Motion Design:Christian Freckmann, Marta Bala, Simone Lehmann
Postpro-Supervisor:Christian Weissmann
Produktionsassistenz:Nele Mauter, Anja Schweizer
Licht & Pyroeffekte:Alexander Bruns, Joe Becker, Kinetic Lights
Künstlerischer Direktor Triad:Lutz Engelke




100 Jahre UFA Anniversary Night
Zur 100 Jahre UFA Anniversary Night kamen rund 450 geladene Gäste in das Palais am Funkturm - unter ihnen Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und viele Stars der Film- und Medienwelt. TRIAD Berlin organisierte das Event und kontextualisierte mit dem immersiv auf riesigen Monitoren ausgestrahlten "100 Jahre UFA Film" ein Jahrhundert wechselhafter Filmgeschichte.

Nicht nur wurde die Geschichte der UFA auf eine völlig ungewöhnliche Art und Weise mal disruptiv, mal historisierend, mal emotionalisierend filmisch erlebbar gemacht, sondern auch der gesamte Veranstaltungsort verwandelte sich durch Licht- Sound und Pyroeffekte in einen Erlebnisraum. Plötzlich war der Krieg hautnah zu hören und zu spüren, hat man sich wiedergefunden in den 80er Jahren vor dem holzgetäfelten Fernseher oder der Zuschauer war mitten drin im blau-lila-weiß glänzenden Fernsehstudio von "Deutschland sucht den Superstar".


Zum Filmtrailer
100 Jahre Filmgeschichte der UFA in acht Minuten erzählt. Flankiert durch wichtige Ereignisse der deutschen Geschichte reist der Zuschauer auf drei miteinander korrespondierenden Leinwänden durch die Zeitgeschichte. Von der Gründung der UFA in den 20er Jahren mit den Meisterwerken "Die Nibelungen" und Metropolis" über die UFA als Propaganda-Werkzeug der Nazis im Dritten Reich und die anschließende Neu(er)findung der UFA in den 50er bis 70er Jahren mit Stars wie Mario Adorf, Götz George oder Horst Buchholz. Schließlich der große Wandel der UFA von der Kino- zur Fernsehserienschmiede in den 80 Jahren, gefolgt von der "Explosion" der Filmformate mit dem Beginn des Privatfernsehens in den 90 Jahren.

Krönender Abschluss bildet das fast 3-minütige Finale: Heute ist die UFA ein Multikonzern, der Formatvielfalt auf unterschiedlichsten Ebenen miteinander vereint: Serien wie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" und die große Show "Deutschland sucht den Superstar" stehen anspruchsvollen TV-Events auf internationalen Niveau gegenüber, wie "Unsere Mütter, unserer Väter", "Deutschland 83" oder "Der Medicus" als Mega-Kinoevent.

Die Zeitreise kann beginnen!




Zum Anschauen des Films bitte Passwort anfragen per Mail über marcel(at)marcelwehn.de



zurück
 

   Datenschutz  |  Impressum

© Marcel Wehn 2018    Login