Marcel Wehn bei Facebook Marcel Wehn bei LinkedIn Marcel Wehn bei Twitter Marcel Wehn bei YouTube

Durch das Pfauenauge

Dreiteilige Kunstfilmreihe; Frankreich, Deutschland, Schweiz 2013; 3x ca. 10 Minuten

"Le lion habillé en fleur", "Pam-Pam", "L'obélisque" sind drei fiktive Figuren, die im Mittelpunkt einer dreiteiligen Filmreihe stehen. Der Modedesigner Gwen van den Eijnde verwandelt seine speziellen Entwürfe zu lebendigen Gestalten, die jede ihre eigene sonderbare Geschichte erzählen. Marcel Wehn machte daraus einen Film.

Inhalt    Team    Kontakt    Film   


Durch das Pfauenauge - Inhalt
"Le lion habillé en fleur", "Pam-Pam", "L'obélisque" sind drei fiktive Figuren, die im Mittelpunkt der drei Filme stehen. Die Figuren führen die Verwandlungstraditionen verschiedenen kulturellen Ursprungs weiter, so der griechischen Mythologie oder des japanischen Kabuki der Edo Epoche. Ihre Titel in französischer Sprache verweisen auf die Tradition der Pariser Haute Couture. Van den Eijnde, der bildende Kunst in Strasbourg und angewandte Kunst in Roubaix studierte, lehrt seit einem Jahr an der HEAR in Mulhouse. Bei seinen Aufenthalten im Elsass recherchierte er die Archive des "Musée de l'Impression sur Etoffes de Mulhouse" und die Sammlung der Basler Seidenbänder des Historischen Museums Basel. Er entwickelt die Kostüme über Prototypen aus Papier in die tragbare Form aus Stoffen, die er teils aus der Industrie oder als Rohware bezieht, bedruckt oder perforiert und für die Bewegung auf den Körper arbeitet.

Im Verlauf der Filme legt sich Gwen van der Eijnde die drapierten Bekleidungen an und verwandelt sich begleitet vom Sound des südkoreanischen Klangkünstlers Jae-Ho Youg in bewegte Skulpturen. Einstudierung Choreographie mit Jean-Baptiste Veyret-Logerias, Filmische Umsetzung, Marcel Wehn, Maske, Stella von Senger.



Team

Herstellungsland:Frankreich, Schweiz, Deutschland
Produktionsjahr:2013
Länge:Dreiteilige Filmreihe: 9 Minuten, 11 Minuten und 8 Minuten
Drehformat:HD, 16:9
Premiere:Museumsnacht Basel am 18.01.2013 im Kunst Raum Riehen
Produktion:Gwen van den Eijnde, Kunst Raum Riehen, Marcel Wehn

Darsteller:Gwen van den Eijnde
Filmregie und Kamera:Marcel Wehn
Kostümentwürfe:Gwen van den Eijnde
Kostümassistenten:Camille Bellot, Damien Cieters
Make-Up:Stella von Senger
Musik und Klangkunst:Jae-Ho Youn
Choreographische Beratung:Jean-Baptiste Veyret-Logerias
Ausstellungsgrafiken:Noviki Studio, Warsaw
Paravent designed von:Mathieu Mercuriali
Bauten:Werner Altorfer
Photographie:Yohan Zerdoun
Schnitt und Farbkorrektur:Marcel Wehn

Kuratorin der Ausstellung:Isabel Halene




Kontakt:


Ausstellungshaus:Kunst Raum Riehen, Riehen bei Basel
http://www.kunst...
Künstlerkontakt:Gwen van den Eijnde
http://www.gvde....
Make-Up Artist:Stella von Senger
http://stellavon...
Ausstellungsgrafiken:Noviki, Warschau
http://www.novik...
Musik und Sound:Jae-Ho Youn
http://www.jaeho...

Facebookseite zum Projekt:> https://www.face...



zurück
 

   Datenschutz  |  Impressum

© Marcel Wehn 2018    Login